Neuigkeiten

21.07.2021, 22:13 Uhr
Bundesvorsitzender der Jungen Union Tilman Kuban setzt sich für CO2-redu- zierte Schmierstoffe ein
Kuban sagt während seines Besuches in Dollbergen Unterstützung auf Bundes- und EU-Ebene für die AVISTA OIL zu
Über den Gemeindebürgermeisterkandidat Dirk Rentz (CDU) organisiert, trafen sich am 16. Juli der Vorstandsvorsitzende und der Technische Vorstand der AVISTA OIL AG mit dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union und Mitglied des Bundesvorstandes, Tilman Kuban in der Raffinerie, um sich vornehmlich den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Gebrauchtölbranche zu widmen. 
 Tilman Kuban sieht in der CO2-Einsparung, die bei AVISTA OIL im Vergleich zur Primärraffination erreicht wird, nach wie vor eine Innovation, die es zu unterstützen gilt. Auch die abfallfreie Produktion von Basisölen, sei aus seiner Sicht ein vorbildliches Verfahren zur Herstellung 
von CO2-reduzierten Schmierstoffen. Kuban sagte zu, die Technologie künftig stärker in den Fokus seiner politischen Arbeit zu nehmen und Möglichkeiten zu prüfen, nachhaltiges Handeln auch in diesem Bereich intensiver zu betrachten und zu fördern. 
 
„Die CO2-Einsparung, die mit der Nutzung der produzierten Schmierstoffe einhergeht, wird von vielen Unternehmen bereits sehr geschätzt“, sagt Marc Verfürth, CEO der AVISTA OIL AG. „Jedes Jahr kommen weitere Unternehmen hinzu. Das Interesse an unseren Produkten steigt gerade unter dem wachsenden Einfluss von Nachhaltigkeitsthemen weiter an. Das freut uns 
natürlich sehr.“  
 
Der Vorstand der AVISTA OIL würde es sehr begrüßen, wenn sich das nachhaltige Handeln ihrer Kunden auch in einer monetären „Erleichterung“ zeigen würde, ähnlich wie dies auch in anderen Bereichen bereits Anwendung findet. Es wurden Möglichkeiten hinsichtlich eines monetären Kaufanreizes ähnlich der E-Mobilität, oder einer Vorrangstellung für - durch ein anerkanntes Institut - bestätigte CO2-reduzierte Schmierstoffe diskutiert. Auch der Fortschritt hinsichtlich der Digitalisierungsthemen waren Inhalt des Termins.   
Die Coronapandemie wurde aus aktueller Sicht bei AVISTA gut überstanden, was Tilman Kuban und Dirk Rentz freute, da die AVISTA OIL der größte Arbeitgeber der Gemeinde Uetze und ein globaler Innovationsmotor in der Gebrauchtölbranche ist.  

Tilman Kuban sieht die AVISTA OIL als ein modernes Unternehmen, dass bereits vor 70 Jahren der heutigen Zeit voraus war. „Ein Unternehmen, dass bereits 1951, wo es noch keine Klimadebatte gab, nachhaltig Öl produziert hat, ist ein Vorbild und muss in seiner Innovationskraft von der Politik unterstützt werden.“  
 
Tilman Kuban wird bei der Bundestagswahl 2021 für die CDU im Wahlkreis Hannover-Land II kandidieren. 

Suche

Kommunalwahl 2021