Neuigkeiten
06.05.2021

In diesem Jahr war alles anders. Es gab wegen der Pandemie kein Maibaumfest. Aber der Maibaum steht trotzdem. Der CDU-Ortsverband Hänigsen, Altmerdingsen, Obershagen hat sich eine Genehmigung von der Gemeinde geholt und die Feuerwehrfreunde Hänigsen gebeten, den Maibaum aufzustellen.

weiter

05.05.2021
CDU Dollbergen
Ganz ohne Öffentlichkeit haben die Frauen und Männer der CDU unter der Anleitung ihres Ortsverbandsvorsitzenden Günter Sundermann den Maibaum an der Friedenseiche in Dollbergen aufgestellt. "Wenn schon kein Maifest ist, so wollen wir doch wenigstens den Maibaum zur Verschönerung aufstellen", so Sundermann. Zu den fleißigen Händen, die mit Corona-Abstand anpackten, gehörten auch die Regionskandidatin Anette Kobbe, Schwüblingsen und Bürgermeisterkandidat Dirk Rentz: "Wir können und wollen doch wegen eines Virus unsere Tradition nicht aufgeben!"“
weiter

30.04.2021

Anlässlich der besonderen Situation der Gastronomie im ländlichen Bereich in der Corona Zeit hatte Dirk Rentz, CDU Vorsitzender und vorgeschlagener Bürgermeisterkandidat für Uetze den CDU Bundestagskandidaten und Vorsitzenden der JU Deutschland Tilman Kuban eingeladen. Zusammen mit Günter Sundermann (CDU Dollbergen) besuchten sie das Landgasthaus von Holger Höbbel in Dollbergen.

weiter

19.04.2021
Der CDU Ortsverband hatte bereits bei winterlichen Temperaturen zum AHA Frühjahrsputz aufgerufen. 30 Säcke kamen bei der Aktion zusammen, die einzelne Haushalte in und um Dedenhausen gesammelt haben. Nun haben die CDU Vorstandsmitglieder Albert Dürr, Hagen Küster und Wilhelm Schmolke die ersten Sonnenstrahlen genutzt und den Durchgang des Kerkstieg an der Turnhalle in Dedenhausen repariert. Der in die Jahre gekommene Holzzaun musste dringend überholt werden. Nun können Fußgänger und Radfahrer den Kerkstieg wieder problemlos passieren.

weiter

26.01.2021
Der CDU-Regionsvorstand Hannover hat heute einstimmig die Regionsrätin Christine Karasch für das Amt der Regionspräsidentin nominiert. Die Gehrdenerin arbeitet seit 2018 als Dezernentin für Umwelt, Planung, Bauen und Klimaschutz in der Regionsverwaltung. 
weiter

21.10.2020
Die nächste Bundestagwahl steht vor der Tür. 2021 wird der neue Bundestag gewählt. Die aktuell gewählte Bundestagsabgeordnete für den Bundestagswahlkreis Nr. 47 (Hannover-Land II) Frau Dr. Maria Flachsbarth hat angekündigt, dass sie nicht mehr neu antreten wird. Das heißt ein neuer Bewerber muss gefunden werden. Aus diesem Anlass trafen sich die Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes Uetze zu einer besonderen Mitgliederversammlung, um den möglichen Bewerber kennenzulernen und 5 Delegierte und Ersatzdelegierte für die Wahlkreisdelegiertenversammlung in geheimer Wahl zu bestimmen.
weiter

04.09.2020
In der letzten Ratssitzung hat der Rat der Gemeinde Uetze mit den Stimmen der CDU, Grünen, Freien, BALU und Gemeindebürgermeister Backeberg eine erneuerte Straßenausbausatzung für Gemeindestraßen, die generalüberholt werden müssen, verabschiedet.
weiter

14.07.2020

Jetzt hat auch Dollbergen eine Mitfahrbank. Sie steht zentral an der Kreuzung Bahnhofstraße / Fuhsestraße / Pröbenweg und kann von jedem Anhalter benützt werden, egal wohin er will. Autofahrer und Anhalter sollen miteinander reden und wenn es passt, wird mitgenommen, nicht nur nach Uetze.

Die andernorts bereits erprobte Idee wurde vom CDU-Mann Dirk Rentz in den Ortsrat eingebracht und dort einstimmig beschlossen. Diese Spezial-Bank passt zum Programm des Ortsrates, im weitverzweigten Dorf möglichst viele Ruhe- und Erholungsbänke aufzustellen.
Natürlich kann man sich auf der Mitfahrbank auch einfach ausruhen auf dem Weg zum Einkauf. Oder die Bank kann auch ein Verabredungspunkt sein.

In Uetze, Dedenhausen und Schwüblingsen stehen bereits Mitfahrbänke, wo Anhalter warten. Im Gespräch können Autofahrer und Anhalter auch ein Mitnehmen nach Dollbergen verabreden.

Alles "old school", ohne "Digital"; alles kann, nichts muss.

Die schönen Farben stammen übrigens von Ortsbürgermeisterin Tove Knebusch, die sie angemalt hat. Ohne Farbe, wäre die Bank nur halb so schön und auffällig.


weiter

14.07.2020
Thema: Kali und Salz und die Abraumhalde in Wathlingen. Wie ist die beste Wegführung für die Anlieferung?
 „Sind wir doch einmal realistisch, die Abdeckung der Abraumhalde in Wathlingen wird höchstwahrscheinlich kommen. Kali und Salz hat das Recht dazu. Die Frage ist nun, wie kann man die Anlieferung für die Bürger so wenig belastend wie möglich gestalten,“ mit diesem Arbeitsauftrag wandte sich der CDU Gemeindeverbandsvorsitzende Dirk Rentz an den Landtagsabgeordneten Rainer Fredermann und dieser bat Wirtschaftsminister Bernd Althusmann um einen Vororttermin. Parallel dazu fragte auch Jörn Schepelmann nach diesem Termin mit dem Minister. Beide Terminwünsche wurden gekoppelt und so kamen der Minister, die Landtagsabgeordneten Rainer Fredermann, Jörg Bode und Jörn Schepelmann sowie die Ortbeteiligten Torsten Harms (Bürgermeister in Wathlingen), Hauke Hauschild (CDU-Fraktionsvorsitzenden Nienhagen), sowie verschiedene Landkreisvertreter zu einem Vororttermin bei Kali und Salz nach Wathlingen. Rentz, der die Belage der Gemeinde Uetze vortrug, wurde bei diesem Treffen durch den amtierenden Ortsbürgermeister Andreas Staas (Obershagen) und Werner Hübner (CDU Mitglied im Gemeinderat Uetze und Ortsbürgermeister von Obershagen a.D.) sowie Peter Pawlitza (CDU Mitglied im Gemeinderat Uetze) unterstützt.
weiter

29.05.2020
CDU Ortsverband Hänigsen, Obershagen, Altmerdingsen informiert sich vor Ort.
Seit Montag, den 25. Mai 2020 ist es endlich wieder soweit. Das Hänigsen Freibad darf seine Türen öffnen. Die Freibadsaison kann beginnen. Zwar dürfen zu Beginn im Probebetrieb nur Mitglieder der Freibadgenossenschaft zum Schwimmen kommen, doch ab 8. Juni 2020, wenn alles gut läuft, können sich alle Badebegeisterten wieder in die Fluten stürzen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, hatte sich der CDU Ortsverband Hänigsen, Obershagen, Altmerdingsen angemeldet und gleich am ersten offiziellen Tag einen Besuch abgestattet. Was sie zu sehen bekamen, war sehr beeindruckend. Es ist alles organisiert. Wie und wo die Besucher das Bad betreten. Wie sie am Eingang bzw. Ausgang erfasst werden. Das sich niemand zu nahe kommt. Wie viele Badegäste gleichzeitig vor Ort sein dürfen. „Schon zu Beginn der Corona-Krise hat der Vorstand des Hänigser Freibades einen 35 seitigen Pandemieplan ausgearbeitet, wie das Freibad für die Besucher gefahrenlos betrieben werden kann,“ berichtet der Vorstandsvorsitzende Rainer Lindenberg. 
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Uetze Uetze  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec.